Arbeiten an der Infrarot Sauna

February 19, 2009Posted by Mod

 

Bei der Infrarot Sauna wird der Körper von innen heraus erhitzt. Hierbei dringen die Infrarotstrahlen durch die ersten Hautschichten hindurch. So wie es auch bei einem natürlichen Sonnenbad der Fall ist. Die Infrarotstrahlen sind den Wärmestrahlen der Sonne ähnlich.

Wirkung

Da die Strahlen in den Körper dringen erfolgt ein Schwitzen von innen heraus. Es wird eine Art Fieber hervorgerufen. Wobei es noch nicht einmal hohe Temperaturen braucht. Von diesem fieberartigen Zustand werden nur die Positiven Effekte genutzt. Hierzu zählen, die Anregung der Durchblutung und die Hautreinigung. Diese findet quasi als Nebeneffekt durch das Schwitzen statt.
Der Gang in die Infrarot Außen Sauna samt Sauna Fass überlastet den Körper nicht und darf ruhig auch bei einer Erkältung genossen werden.


Temperatur

In einer Infrarot Sauna herrschen Temperaturen zwischen 35 Grad und maximal 50 Grad. Wobei eine eher niedrige Raumtemperatur gewählt werden sollte, dies führt zu einer höheren Strahlungsintensität, welche das Wohlbefinden steigert. Es ist eine Infrarotstrahlung von maximal 96 Prozent erreichbar.

Vorgehensweise

Vor der Benutzung, der Infrarot Sauna sollte, sich genau wie bei einer Sauna heiß abgeduscht werden. Danach wird sich ordentlich abgetrocknet, weitere Vorkehrungen bedarf es für den Infrarot Saunagang nicht. Da der Körper bedingt durch die Strahlungswärme sehr viel Schweiß produziert, genügt eine Anwendungszeit von etwa 30 Minuten. Diese Zeit kann je nach Art der Infrarot Sauna auch auf eine Stunde erhöht werden oder gegebenenfalls reduziert werden.

Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten für eine Infrarot Sauna fangen bei etwa 600 Euro an. Hierbei handelt es sich um eine Sauna, welche 1 bis 2 Personen fasst. Wer eine größere Kabine möchte, muss tiefer in die Tasche greifen. Die Preise überschreiten hier teilweise 3000 Euro. Der Preis ist nicht nur von der Größe abhängig das angewandte Material spielt hier ebenfalls eine große Rolle. Es sollte sich also vor dem Kauf erkundigt werden, was es an Technik gibt und welche angebracht ist. Denn die Infrarot Sauna soll ja lange Freude bereiten.

Stromverbrauch

Die Energiekosten sollten heutzutage nicht außer Acht gelassen werden. Wobei hier erwähnt werden sollte, das eine Infrarot Sauna weitaus weniger Strom verbraucht als eine Sauna. Die Infrarot Sauna wird an eine herkömmliche Steckdose mit 230 Volt angeschlossen und verbraucht zwischen 1,2 kW und 2,5 kW in der Stunde.